Einbau in ein Gehäuse

Da nun die Funktion des RFIDAkkuscan genau meinen derzeitigen Anforderungen entspricht, habe ich angefangen die gesamte Technik in ein Gehäuse einzubauen. Damit bin ich jetzt mobil und in der Lage die Akkus auch am Platz oder in der Halle zu scannen.

Hier einige Bilder vom Einbau:

RFID-Reader1.8TFT_Anschluss

P1000817P1000816P1000815P1000814P1000813P1000811

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Einbau in ein Gehäuse

  1. Jan Schiereis sagt:

    Hallo
    Ich wäre an so einem Akku Scanner interessiert
    Ist denn ein Nachbau für einen Elektronik Laien
    zu bewerkstelligen ?
    Gruß Jan

    • sven sagt:

      Hallo Jan,
      ein Nachbau sollte auch für einen Elektronik Laien kein Problem sein,
      sofern Du etwas Grundwissen und Lötkentnisse mitbringst.
      Ich arbeite gerade an einer „Bauanleitung“ damit es einfacher wird den RFID-Akkuscan nachbauen zu können.

      Natürlich werde ich dich auch gerne bei Fragen unterstützen.
      Gruß
      Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.