RFID am Raspberry PI

Die nächste Ausbaustufe des RFID Akku Scanners ist natürlich die Hardware an den Raspberry Pi Einplatinencomputer anzuschließen. Ideen für die Nutzung sind viele vorhanden, Zeit eher weiniger. Nicht desto Trotz wird an dem Projekt gearbeitet. Hardware ist Bestellt und kommt wie gewohnt langsam aber sicher an. Als erstes wurde der PI mit der I2C-RTC ,die schon bei dem Arduino Projekt verwendet wurde, versehen. Hierzu müssen dringend die beiden PullUp Widerstande R2 und R3  an der RTC ausgelötet werden, da diese den Bus sonst auf 5V Pegel ziehen und dadruch die GPIO Pins des Pi zerstören würden, da dieser nur mit 3,3V arbeitet. Der 1307 Chip arbeitet intern zwar mit 5V, aber die Pegel an der SDA und SCL werden bis ca 2.7V sicher erkannt, daher können die internen PullUp Widerstände gegen 3,3V des Pi benutzt werden.

Anschließend muss beim PI die Software entsprechend angepasst werden. Dazu müssen folgende Module in der /etc/modules eingetragen werden.

i2c-bcm2708
i2c-dev
rtc-ds1307
spi-bcm2708

Das SPI Modul dient später für den RFID Scanner MFRC522.

Nun sollten die i2c-tools installliert werden. Mit diesen ist es möglich den I2C Bus abzufragen und zu Testzwecken zu beschreiben.

sudo apt-get install i2c-tools

Nun wird in der /etc/rc.local folgedes vor der Zeile exit 0 ergänzt.

echo ds1307 0x68 > /sys/class/i2c-adapter/i2c-0/new_device (for v1 raspberry pi)
echo ds1307 0x68 > /sys/class/i2c-adapter/i2c-1/new_device (v2 raspberry pi)
sudo hwclock -s (both versions)

Evtl. noch mit sudo tzselect die Zeitzone einstellen. Nun noch ein

sudo hwclock -w

und die aktuelle Zeit vom NTP wird, sofern der Netzwerkverbindung hat,  auf die RTC geschrieben. hwcklock -s syncronisiert und hwclock -r liest die RTC aus. Wird der PI jetzt ohne Netzwerk eingeschaltet, wird die System mit der RTC syncronisiert.

Für die Fehlersuche und auch aus sonstiger Neugier, kann man den I2C Bus abfragen mit

i2cdetect -y 0 (I2CBus 0 beim PI Version1)

i2cdetect -y 1 (I2CBus 1 beim PI Version 2)

i2c_detect

to be continued……

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.